TEMPORAMORES - Newsletter # 351 - 31.12.2021




PREISTRÄGER 2021

 

Die TEMPORAMORES-Awards 2021 für die herausragenden Werke und Leistungen im Bereich der Phantastik werden hiermit an die untenstehenden Personen und Werke verliehen. Die Auswahl folgte wie immer den rein subjektiven Vorlieben des Herausgebers.

 

 

Der ASPIRA-Preis für den besten Science-Fiction-Roman 2021 geht an:

Raphaela Edelbauer – DAVE. (Klett-Cotta)

 

Der APOIKIS-Preis für den besten utopischen Roman 2021 geht an:

Kim Stanley Robinson – DAS MINISTERIUM FÜR DIE ZUKUNFT. (Heyne)

 

Der STERNENTAU-Preis für den besten phantastischen Roman 2021 geht an:

Annie Francé-Harrar – FEUERSEELEN. (Plan 9)

 

Der HOMCHEN-Preis für das beste phantastische Jugendbuch2021geht an:

Andreas Eschbach – GLISS: TÖDLICHE WEITE. (Arena)

 

Der SEIFENBLASEN-Preis für die beste phantastische Kurzgeschichtensammlung 2021 geht an:

Christian Endres – SHERLOCK HOLMES UND DIE TIGERIN VON ESCHNAPUR. (Atlantis)

 

Der TRAUMKRISTALLE-Preis für die beste Science-Fiction-Anthologie 2021 geht an:

Hans Jürgen Kugler & René Moreau (Hrsg.) – MACHT & WORT. (Hirnkost)

 

Der WIRKLICHKEITEN-Preis für das beste Sekundärwerk 2021 geht an:

Hans Frey – OPTIMISMUS UND OVERKILL. (Memoranda)

 

Der SCHLANGENMOOS-Sonderpreis der Jury geht 2021 an:

Charles Platt – DIE WELTENSCHÖPFER. Band 1. (Memoranda)

 

 

In die BILDER AUS DER ZUKUNFT-Ruhmeshalle werden 2021 aufgenommen:

 

Die verstorbenen PERRY RHODAN-Autoren, die mit ihren Werken dafür gesorgt haben, dass ihre Figur unsterblich geworden ist:

 

W. W. Shols (1925–1981)

Kurt Brand (1917–1991)

Kurt Mahr (1934–1993)

Harvey Patton (1923–1994)

Peter Griese (1938–1996)

Peter Terrid (1949–1998)

Thomas Ziegler (1956–2004)

Ernst Vlcek (1941–2008)

Robert Feldhoff (1962–2009)

H. G. Francis (1936–2011)

H. G. Ewers (1930–2013)

Rainer Castor (1961–2015)

Achim Mehnert (1961–2018)

Andreas Findig (1961–2018)

Conrad Shepherd (1937–2020)

 

 

Der NIE UND NIMMER-Preis 2021 geht an:

Den Würzburger Arena Verlag. Die Marketingidee, Verlagskataloge an Rezensenten zu schicken und diese bei Bestellungen dann zu fragen, wer Sie denn seien, wirkt kontraproduktiv.

 

Herrmann Ibendorf



ZITAT

„Wer jemals versucht hat, sein Denken von der herkömmlichen oder gerade in Mode stehenden Schablone loszulösen und zu einem selbständigen Urteil über die entscheidenden Probleme des menschlichen Seins zu gelangen, dem wird dieses Buch etwas zu sagen haben.“

 

Fritz Gancz – DER WEG DER WENIGEN (1953; Klappentext)




Preisträger 2020

Preisträger 2019

Preisträger 2018

Preisträger 2017

Preisträger 2016

Preisträger 2015

Preisträger 2014

Preisträger 2013

Preisträger 2012

Preisträger 2011

Preisträger 2010

Preisträger 2009

Preisträger 2008

Preisträger 2007




Zurück

Home